"...Die Darstellerinnen Hannah Biedermann und Manuela Neudegger überzeugten mit einer hervorragenden Schaupsielleistung und witzigen Dialogen. Mit Hilfe von Einspielungen der Live-Kamera, geführt von Nele Jeromin, wurden auf der kleinen Bühne viele Variationen von Situationen und Räumen dargestellt..." Marburger Neue Zeitung, 14.03.2010 über ein stück autokino

MEHR ¬

" ...Also alles nur vom Kino geklaut? Keinesfalls, denn die Inszenierung unterwandert geschickt die Genregrenzen zwischen Film und Theater. Wenn Hannah Biedermann als eine der jungen Wilden die Bank überfällt, sieht das auf der Leinwand brutal echt aus. Aber die Kamera filmt natürlich nur einen Ausschnitt und das vermeintliche Opfer, das scheinbar rücksichtslos zusammengeschlagen wird, ist auf der Bühne nicht mehr als eine hohle Perücke..." Bonner Rundschau, 28.09.2007 über ein stück autokino

MEHR ¬